A bowl of flower petals in water.jpg

Manuelle Lymphdrainage

Die manuelle Lymphdrainage ist eine sanfte, rhythmische Massage. Das Lymphgefässsystem des Körpers hat die Aufgabe, die Flüssigkeit, auch Lymphe genannt, aus dem Gewebe aufzunehmen und in das Herz-Kreislaufsystem abzuleiten. Eine gestörte Funktionsfähigkeit dieses Drainagesystems - zum Beispiel infolge von Verletzungen oder nach Operationen - kann zu einer Ansammlung von Flüssigkeit im Gewebe führen. Als Folge entstehen Schwellungen. Die manuelle Lymphdrainage ist eine entstauende Massnahme, mit deren Hilfe die Motorik der Lymphgefässe angeregt und damit der Abtransport überschüssiger Gewebsflüssigkeit erleichtert wird. Darüber hinaus hat die Lymphdrainage eine stark entspannende und beruhigende Wirkung und regt das Immunsystem an. Der Lymphabfluss wird je nach Beschwerden mit Kompressionstherapie oder Stützstrümpfen unterstützt.

Anwendung bei:

  • Geschwollenen, schweren, schmerzhaften Beinen und Füssen

  • Ödemen in der Schwangerschaft

  • Ödemtherapie nach Operationen

  • Wundheilung und Narben-Behandlung

  • Lipödem

  • Fibromyalgie

  • Rheumatischen Erkrankungen

  • Chronischen Infekten der Atemwege

  • Immunsystemaktivierung

  • Entgiftung (Detox)

  • Förderung des Fettabbaus

  • Säure-Basenhaushalt-Ausgleich

  • Stresszuständen und Erschöpfung